Ehrenamtliches Engagement

Engagement für Trauernde nach Tod eines Elternteils

Onlineberater bei YoungWings werden

Onlineberater

Als ehrenamtlicher Onlineberater beraten und begleiten Sie trauernde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 12 bis 21 Jahren im Rahmen unserer Onlineberatungsstelle www.youngwings.de. Sie verfolgen und moderieren den Austausch der User innerhalb der Forenthemen und stehen in der Einzelberatung als verlässlicher Ansprechpartner zur Verfügung. Hierbei unterstützen Sie den User beim Finden eines eigenen Umgangs mit der Trauer und individueller Lösungen für die von ihm eingebrachten Problemstellungen und Anliegen. Zudem moderieren Sie unsere Gruppen und Themenchats.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Sie haben ein abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Psychologie, Pädagogik, Sozialpädagogik bzw. befinden sich in einem fortgeschrittenen Studienabschnitt.

Sie bringen bereits erste Erfahrungen in der Begleitung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und haben eine hohe Bereitschaft, sich auf das Thema Tod und Trauer und die besondere Situation unserer User einzulassen.

Sie haben Interesse an einem langfristigen Engagement.

Wie viel Zeit brauche ich dafür?

Für Ihre Beratungstätigkeit benötigen Sie ca. 5 Stunden in der Woche. Etwa alle 6 Wochen werden Sie für einen Wochenenddienst eingeteilt, bei dem Sie für die provisorische Annahme neuer Anfragen zuständig sind. Drei Mal im Jahr laden wir Sie zu unserem Team-Treffen ein, das unter der Woche abends für ca. 2,5 Stunden stattfindet. Für unseren Beraterchat, der ebenfalls drei Mal jährlich an einem Abend unter der Woche stattfindet, müssen Sie ca. 2 Stunden einplanen. Ein Mal pro Jahr nehmen Sie an einem Mitarbeiter-Tag bzw. einer Fortbildung teil. Vor Beginn der Tätigkeit ist Ihre Teilnahme an unserer Einführungsveranstaltung (Freitag bis Sonntag) verpflichtend.

Welche Verbindlichkeiten gehe ich ein?

Wir wünschen uns verlässliche und langfristige Ansprechpartner für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Als Onlineberater verpflichten Sie sich deshalb, sich einmal täglich in der Beratungsstelle einzuloggen, um laufende Themen und neue Nachrichten im Blick zu behalten. Die verbindliche Teilnahme an den Team-Treffen, Beraterchats und Fortbildungen sind unverzichtbarer Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Was bietet mir die Stiftung?

In Ihrer Funktion als ehrenamtlicher Onlineberater beteiligen Sie sich an einem bisher einzigartigen Projekt und sind Teil eines engagierten Teams, das Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Sie erhalten regelmäßig Fortbildungen, Intervision und Supervision. Zu Beginn Ihrer Tätigkeit werden Sie mit einem engmaschigen Mentorenprogramm unterstützt. Ihre Tätigkeit kann ungebunden von Ihrem Wohnort ausgeführt werden, die Anwesenheit in München ist nur für die Team-Treffen und Fortbildungen notwendig. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter erhalten eine Aufwandsentschädigung und auf Anfrage Praktikumsnachweise.

Wie sehen die nächsten Schritte aus?

Bei Interesse schicken Sie uns bitte einen Lebenslauf bzw. Informationen zu Ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen zu. Erfüllen Sie die notwendigen Voraussetzungen, laden wir Sie zu einem Infoabend ein, bei dem die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit näher vorgestellt werden. Im Anschluss vereinbaren wir einen Termin zu einem persönlichen Gespräch. Wenn Sie und wir uns gemeinsam dafür entscheiden, dass Sie als ehrenamtlicher Onlineberater tätig werden, dann nehmen Sie an unserer Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeiter teil. Unsere Zusammenarbeit beschließen wir mit einer schriftlichen Vereinbarung, für die wir vorab ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis von Ihnen benötigen. Danach kann es losgehen!

Wer ist mein Ansprechpartner?

Bitte nehmen Sie mit Lana Reb unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt auf

Gruppenleiter bei der Nicolaidis YoungWings Stiftung

Gruppenleiter

Als ehrenamtlicher Gruppenleiter engagieren Sie sich in einer unserer Trauergruppen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 3 bis 27 Jahren. Sie sind gemeinsam mit einer weiteren Leitung verantwortlich für die Vorbereitung und Durchführung der regelmäßig stattfindenden Treffen. Für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind Sie ein zuverlässiger und empathischer Ansprechpartner, der sich in besonderem Maße sensibel im Umgang mit deren Trauer zeigt. Als Gruppenleiter sorgen Sie für eine vertrauensvolle und geschützte Atmosphäre innerhalb der Gruppe und haben sowohl die einzelnen Teilnehmer als auch die Gruppe als Ganzes im Blick.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Sie haben ein abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Psychologie, Pädagogik, Sozialpädagogik, oder befinden sich in einem fortgeschrittenen Studienabschnitt. In unserer U27 Trauergruppe können Sie zudem tätig werden, wenn Sie über eine abgeschlossene Ausbildung zur Trauerbegleiterin verfügen.

Sie bringen bereits erste Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und haben eine hohe Bereitschaft, sich auf das Thema Tod und Trauer und die besondere Situation der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einzulassen. Es macht Ihnen Freude, konzeptionell zu arbeiten und Ideen für die Gruppentreffen zu entwickeln.

Sie haben Interesse an einem langfristigen Engagement.

Wie viel Zeit brauche ich dafür?

Unsere U9 bis U18 Trauergruppen finden 1 Mal im Monat statt, in der Regel für ca. 6 Stunden. Die U 27 Trauergruppen treffen sich alle zwei Wochen am Abend für zwei Stunden. Für alle Treffen ist eine Vor- und Nachbereitungszeit einzuplanen. Vier Mal im Jahr treffen wir uns zu einem Team-Treffen, das an einem Abend unter der Woche für ca. 1,5 Stunden stattfindet, sowie alle drei Monate zur Supervision, die ebenfalls an einem Wochentag abends für 2 Stunden stattfindet. Ein Mal pro Jahr nehmen Sie an einem Mitarbeiter-Tag bzw. eine Fortbildung teil. Vor Beginn der Tätigkeit ist Ihre Teilnahme an unserer Einführungsveranstaltung (Freitag bis Sonntag) verpflichtend. Alle 2 Jahre besuchen Sie einen Erste-Hilfe-Kurs, der von uns kostenlos angeboten wird.

Welche Verbindlichkeiten gehe ich ein?

Wir wünschen uns verlässliche und langfristige Ansprechpartner für die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Neben der zuverlässigen Vorbereitung und Durchführung des Angebots ist die Bereitschaft zur Reflektion sowie zum kollegialen Austausch eine wichtige Voraussetzung. Die verbindliche Teilnahme an den Team-Treffen, Supervisionen und Fortbildungen sind unverzichtbarer Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Was bietet mir die Stiftung?

In Ihrer Funktion als Gruppenleiter haben Sie die Möglichkeit, eigenverantwortlich im 2-er Team zu arbeiten, neue Ideen zu entwickeln und umzusetzen. Sie erhalten regelmäßig Fortbildungen, Intervision und Supervision. Zu Beginn hospitieren Sie in einer unserer Gruppen und werden so an die Tätigkeit als Gruppenleiter herangeführt. Unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter erhalten eine Aufwandsentschädigung und auf Anfrage Praktikumsnachweise.

Wie sehen die nächsten Schritte aus?

Bei Interesse schicken Sie uns bitte einen Lebenslauf bzw. Informationen zu Ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen zu. Erfüllen Sie die notwendigen Voraussetzungen, laden wir Sie zu einem Infoabend ein, bei dem die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit näher vorgestellt werden. Im Anschluss vereinbaren wir einen Termin zu einem persönlichen Gespräch. Wenn Sie und wir uns gemeinsam dafür entscheiden, dass Sie als ehrenamtlicher Gruppenleiter tätig werden, dann nehmen Sie an unserer Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeiter teil. Unsere Zusammenarbeit beschließen wir mit einer schriftlichen Vereinbarung, für die wir vorab ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis von Ihnen benötigen. Danach kann es losgehen!

Wer ist mein Ansprechpartner?

Bitte nehmen Sie mit Lana Reb unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt auf

StartSmart Coach werden

StartSmart-Coach

Als ehrenamtlicher STARTSmart Coach beraten Sie Jugendliche und junge Erwachsene, die einen Austausch zu beruflichen und ausbildungsbezogenen Anliegen suchen, bei ganz konkreten Themen unterstützt werden möchten (z.B. Bewerbungen, Bewerbungsgespräch) oder einen Ansprechpartner benötigen, mit dem sie die Idee ihres beruflichen Weges teilen können. Die Beratung findet per Telefon oder per Email statt.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Sie verfügen über einschlägige Berufserfahrung in einer spezifischen Branche und haben einen Überblick über die Anforderungen der heutigen Berufs- und Lebenswelt.

Sie sind aufgeschlossen gegenüber den Jugendlichen und jungen Erwachsenen und deren Anliegen. Sie bringen eine Offenheit für das Thema Tod und Trauer mit und haben Interesse an einer ressourcenorientierten und wertfreien Beratung im Sinne des Prinzips „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Sie können sich vorstellen, verbindlich und langfristig als Coach tätig zu sein

Wie viel Zeit brauche ich dafür?

Bei einer aktiven Beratung benötigen Sie ca. 2-4 Stunden Zeit pro Monat. Zwei Mal im Jahr laden wir Sie zu unserem Coach-Treffen ein, das abends für ca. 2 Stunden stattfindet. Vor Beginn der Tätigkeit nehmen Sie an einer Einführungsveranstaltung (zwei Tage an einem Wochenende) teil.

Welche Verbindlichkeiten gehe ich ein?

Wir wünschen uns verlässliche Ansprechpartner für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Teilnahme an den Coach-Treffen sowie der regelmäßige Austausch mit unserem pädagogischen Team sind unverzichtbarer Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Was bietet mir die Stiftung?

In Ihrer Funktion als ehrenamtlicher Coach beteiligen Sie sich an einem bisher einzigartigen Projekt und sind Teil eines engagierten Teams. Ihre Tätigkeit bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre berufliche Erfahrung und Ihr Wissen an junge Menschen weiterzugeben und kann ungebunden von Ihrem Wohnort ausgeführt werden. Ihre Anwesenheit in München ist nur für die Coach-Treffen notwendig. Selbstverständlich werden Sie zu Beginn in die Tätigkeit eingeführt und mit regelmäßigen Fortbildungen unterstützt.

Wie sehen die nächsten Schritte aus?

Bei Interesse schicken Sie uns bitte einen Lebenslauf bzw. Informationen zu Ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen zu. Erfüllen Sie die notwendigen Voraussetzungen, laden wir Sie zu einem Infoabend ein, bei dem die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit näher vorgestellt werden. Im Anschluss vereinbaren wir einen Termin zu einem persönlichen Gespräch. Wenn Sie und wir uns gemeinsam dafür entscheiden, dass Sie als ehrenamtlicher Coach tätig werden, dann nehmen Sie an unserer Einführungsveranstaltung für neue Mitarbeiter teil. Unsere Zusammenarbeit beschließen wir mit einer schriftlichen Vereinbarung, für die wir vorab ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis von Ihnen benötigen. Danach kann es losgehen!

Wer ist mein Ansprechpartner?

Bitte nehmen Sie mit Lana Reb unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt auf

Pate des Sebastian Bildungsstipendiums

Pate Sebastian Bildungsstipendium

Als ehrenamtlicher Pate unseres Sebastian Bildungsstipendiums sind Sie vertrauensvoller Ansprechpartner für einen Stipendiaten und dessen berufs- und ausbildungsbezogenen Themen. Auf Wunsch des Stipendiaten bringen Sie Ihre Erfahrungen in der Berufs- und Lebenswelt ein und unterstützen ihn dabei, an den eigenen Zielen zu arbeiten sowie Perspektiven und Möglichkeiten aufzudecken. Sie sind Zuhörer und Fürsprecher des Stipendiaten. Das Mentoring findet per Telefon und Email und zwei Mal jährlich im Rahmen unseres Stipendiaten-Treffens persönlich statt.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Sie verfügen über einschlägige Berufserfahrung und haben einen Überblick über die Anforderungen der heutigen Berufs- und Lebenswelt.

Sie sind aufgeschlossen gegenüber den jungen Erwachsenen und deren Anliegen und sind bereit, sich langfristig auf eine kontinuierliche und verantwortungsvolle Beziehung einzulassen.

Sie bringen eine Offenheit für das Thema Tod und Trauer mit und haben Interesse an ressourcenorientierten und wertfreien Beratungsansätzen im Sinne des Prinzips „Hilfe zur Selbsthilfe“.

Wie viel Zeit brauche ich dafür?

Für Ihre Tätigkeit als Pate benötigen Sie ca. 4-7 Stunden Zeit im Monat. Zwei Mal im Jahr laden wir Sie zu unserem Stipendiaten-Treffen ein, das für ca. 3 Stunden an einem Samstag stattfindet sowie halbjährlich zu unserem Paten-Treffen, das wir an einem Abend unter der Woche für ca. 2 Stunden durchführen. Vor Beginn der Tätigkeit nehmen Sie an einer Einführungsveranstaltung (2 Tage an einem Wochenende) teil.

Welche Verbindlichkeiten gehe ich ein?

Wir wünschen uns verlässliche Ansprechpartner für die jungen Erwachsenen. Die Teilnahme an den Stipendiaten- bzw. Paten-Treffen sowie der regelmäßige Austausch mit unserem pädagogischen Team sind unverzichtbarer Bestandteil der ehrenamtlichen Tätigkeit.

Was bietet mir die Stiftung?

In Ihrer Funktion als ehrenamtlicher Pate beteiligen Sie sich an einem bisher einzigartigen Projekt und sind Teil eines engagierten Teams. Ihre Tätigkeit bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre berufliche Erfahrung und Ihr Wissen an junge Menschen weiterzugeben und kann ungebunden von Ihrem Wohnort ausgeführt werden. Ihre Anwesenheit in München ist nur für die Stipendiaten bzw. Paten-Treffen erforderlich. Selbstverständlich werden Sie zu Beginn in die Tätigkeit eingeführt und mit regelmäßigen Fortbildungen unterstützt.

Wie sehen die nächsten Schritte aus?

Bei Interesse schicken Sie uns bitte einen Lebenslauf bzw. Informationen zu Ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen zu. Erfüllen Sie die notwendigen Voraussetzungen, laden wir Sie zu einem Infoabend ein, bei dem die Möglichkeiten der ehrenamtlichen Mitarbeit näher vorgestellt werden. Im Anschluss vereinbaren wir einen Termin zu einem persönlichen Gespräch. Wenn Sie und wir uns gemeinsam dafür entscheiden, dass Sie als ehrenamtlicher Pate tätig werden, dann nehmen Sie an unserer Einführungsveranstaltung (Verlinkung zu Terminen) für neue Mitarbeiter teil. Unsere Zusammenarbeit beschließen wir mit einer schriftlichen Vereinbarung, für die wir vorab ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis von Ihnen benötigen. Danach kann es losgehen!

Wer ist mein Ansprechpartner?

Bitte nehmen Sie mit Lana Reb unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt auf

YoungCreatives-Film Experte

YoungCreatives-Film

Unser Kurzfilmprojekt YoungCreatives-Film bietet Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 12 bis 27 Jahren die Möglichkeit, an zwei Workshop-Wochenenden ihren ganz persönlichen, 1-minütigen Kurzfilm zu produzieren. Als Experte unterstützen Sie die Teilnehmer vom Drehbuch bis zum finalen Schnitt und sind Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Erstellung des Films.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Ihre Leidenschaft gehört der Film- und Medienwelt. Sie arbeiten, studieren oder lehren im Bereich Film und Fernsehen und haben Lust, Ihr Wissen und Ihre Erfahrung an Kinder und Jugendliche weiterzugeben. Sie bringen eine Offenheit für das Thema Tod und Trauer mit und sind bereit, sich auf die besondere Situation der Teilnehmer einzulassen.

Wie viel Zeit brauche ich dafür?

Unser Kurzfilmprojekt findet an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden statt. Bestenfalls können Sie sich alle vier Tage einplanen. Wir freuen uns aber auch, wenn Sie unser Projekt nur an zwei der vier Tage unterstützen können. Das Projekt endet mit einer großen Abschlussveranstaltung, zu der wir Sie wenige Wochen nach den Workshop-Wochenenden an einem Samstagabend nach München einladen.

Welche Verbindlichkeiten gehe ich ein?

Wir wissen, dass die Film- und Medienwelt es oft nicht zulässt, langfristig zu planen. Deshalb freuen wir uns ganz besonders, wenn wir uns bei einer Zusage auf Ihre verbindliche Teilnahme verlassen können bzw. Sie uns frühzeitig informieren, sollte es Ihnen doch nicht möglich sein, dabei zu sein.

Was bietet mir die Stiftung?

In Ihrer Funktion als ehrenamtlicher Experte beteiligen Sie sich an einem bisher einzigartigen Projekt, das Ihnen die Möglichkeit bietet, Ihre berufliche Erfahrung und Ihr Wissen an junge Menschen weiterzugeben. Als Ansprechpartner für die Teilnehmer erhalten Sie berührende Einblicke in deren Gedanken- und Gefühlswelt und erleben mit, wie aus einer Idee ein ganzer Film wird. Selbstverständlich stellen wir Ihr Engagement im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit entsprechend dar.

Wie sehen die nächsten Schritte aus?

Bei Interesse schicken Sie uns bitte eine kurze Email mit Informationen zu Ihren bisherigen Erfahrungen im Film- und Medienbereich zu. Im Anschluss nimmt unsere Projektleitung telefonisch Kontakt zu Ihnen auf. Entscheiden wir uns gemeinsam, dass Sie als Experte für das YoungCreatives Filmprojekt tätig werden, erhalten Sie genauere Infos.

Wer ist mein Ansprechpartner?

Bitte nehmen Sie mit Tini Krumsiek unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Kontakt auf

Social Web
Spendenkonto
Nicolaidis YoungWings Stiftung
IBAN: DE21 5022 0900 0007 6666 05
BIC: HAUKDEFF
Hauck & Aufhäuser